Giengen, Projektsteuerung Industriepark A7

Giengen, Projektsteuerung Industriepark A7

Weltbekannt als Heimat der Steiff-Teddybären hat Giengen in der Region Ostwürttemberg eine lange Handwerks- und Industrietradition. International agierende Unternehmen und eine Vielzahl leistungsstarker mittelständischer Betriebe sind hier ansässig und bieten zukunftssicher Arbeitsplätze. Mit dem Industriepark A 7, direkt an der wichtigen Nord-Süd-Verbindungsachse, will die Große Kreisstadt ihren Standortvorteil weiter ausbauen.  Das rund 40 Hektar große Areal bietet Unternehmen neue Entfaltungsmöglichkeiten und wird vom Büro Reschl-Stadtenwicklung in enger Abstimmung mit der Verwaltung gesteuert.

Ein solches Projekt zum Erfolg zu führen, ist eine große Herausforderung: der Regionalplan muss fortgeschrieben, der Flächennutzungsplan angepasst und ein Bebauungsplan aufgestellt werden. Grundstücksverhandlungen sind zu führen und ökologische Fragen zu beachten. Ab er auch die Nachbarkommunen sowie die Landwirtschaft müssen einbezogen werden und – nicht zuletzt – sind geeignete Investoren für die Grundstücke zu finden.

Dieser komplexe Gesamtprozess wird mit einer ehrgeizigen Zeitvorgabe realisiert. Bereits im Herbst 2020 wird ein Unternehmen auf dem Gelände die ersten Gewerbebauten erstellen.

  • Auftraggeber
    Große Kreisstadt Giengen an der Brenz
  • Bearbeitungszeitraum
    aktuell laufend
  • Projektleitung
    Dipl. Ing. Architektur Roland Köhler